Wie überleben Sie den Winter, ohne Ihre Gesundheit zu vernachlässigen?

Obwohl wir einen Rollkragenpullover, einen Mantel und ein Paar warme Stiefel tragen, kann die Kälte des Winters unserer Haut und unseren Haaren großen Schaden zufügen. Auch eine schlechte Hydratation und ein geringer Verbrauch an essentiellen Nährstoffen während dieser Zeit kann zu ernsthafteren Gesundheitsproblemen führen. Wenn wir das Notwendige tun und während der kalten Monate Vorsichtsmaßnahmen ergreifen, werden unsere Gesundheit und Schönheit intakt bleiben. Ernährung

und Hydratation Nach Ansicht von

Ernährungsexperten sollten die Ernährung für den Sommer und die Ernährung für den Winter nicht identisch sein.

Denn in der kalten Jahreszeit steigt der Bedarf unseres Körpers, und wenn wir unsere Essgewohnheiten nicht entsprechend ändern, laufen wir Gefahr, unterernährt zu werden. Der wichtigste Ratschlag für den Winter lautet, die Portionen zu messen. Der Schlüssel dazu ist eine abwechslungsreiche Ernährung, aber in kleinen Mengen. Auf der anderen Seite geht der Salatkonsum zurück, weil wir keine Lust haben, etwas Kaltes zu essen.

Es ist jedoch wichtig, sie durch Brühen und Gemüsesuppen zu ersetzen, damit wir den Gemüseverzehr nicht vernachlässigen. Vitamin A, das in Milchprodukten enthalten ist, und Vitamin C, das in Zitrusfrüchten enthalten ist, können Ihnen helfen, sich gesund zu ernähren. Schließlich ist eine gute Hydratation unerlässlich, um eine Dekompensation zu vermeiden. Experten empfehlen, mindestens acht Gläser Wasser pro Tag zu trinken.

HautpflegeUnsere Haut

, die der Kälte ausgesetzt ist, kann viel Schaden nehmen, wenn wir nicht die notwendigen Vorsichtsmassnahmen treffen. Pflegen Sie Ihre Haut mit Sonnenschutz und verwenden Sie Balsam auf den Lippen. Feuchtigkeitscremes sind eine gute Alternative nach einer täglichen Hautreinigung. Andererseits duschen Sie sich schnell unter die Dusche und trocknen Sie sich nicht völlig aus.

Dadurch wird Ihre Haut so viel Wasser wie möglich absorbieren, damit sie nicht austrocknet. Wenn Sie nach dem Baden eine Feuchtigkeitscreme verwenden, speichert Ihre Haut noch mehr Feuchtigkeit. Eine Creme mit Sheabutter, insbesondere für die Hände, die oft stärker der Kälte ausgesetzt sind, hilft Ihnen, eine gute Körperfeuchtigkeit zu erhalten. Vermeiden Sie Düfte oder Lotionen, die aufgrund ihres Alkoholgehalts im Winter die Haut reizen können; am besten verwenden Sie parfümarme Cremes.

Pflege der HaareBei

den niedrigen Temperaturen sondert unser Haar aufgrund der durch die Kälte hervorgerufenen hormonellen Veränderungen mehr Öl ab.

Wenn man es mit warmem Wasser wäscht und die Kopfhaut nicht zu sehr massiert, wird verhindert, dass das Haar noch mehr Öl absondert. Die Wahl eines Trockenshampoos, mit dem wir unser Haar einmal alle zwei Tage waschen können, ist eine gute Alternative, um überschüssiges Öl aufzunehmen und unser Haar glänzend und gesund aussehen zu lassen. Die körperpflege sollte in den Wintermonaten nicht übersehen werden. Eine gute Ernährung und Hydratation sowie die richtige Pflege unserer Haut und Haare tragen nicht nur zur Verbesserung unserer Gesundheit, sondern auch zur Erhaltung unserer Schönheit bei.

Wenn Sie diese Tipps in die Praxis umsetzen, werden Sie darauf vorbereitet sein, den Winter zu überstehen, ohne Ihre Gesundheit zu vernachlässigen.